Hochzeitsbuch

Hochzeitsbuch

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Liebes Brautpaar, liebe Gäste, (oder Namen der Brautleute und der anderen Brauteltern und liebe Gäste)

wir freuen uns alle gemeinsam, dass wir uns hier in x-Stadt an einen so schönen Tag treffen können. Wir feiern die Hochzeit von y-Vorname und z-Vorname, die nach langer/kurzer Bekanntschaft und Freundschaft sich entschlossen haben, das Wagnis einer Familiengründung einzugehen.

Liebe (Ehefrau-Vorname), wir denken noch gerne an unseren Hochzeit vor a-jahren zurück, wo wir noch nicht so gute Rahmenbedingungen wie heute, y-Vorname und z-Vorname, hatten. Wie waren wir glücklich als wir am Hochzeitstag uns in die Arme schließen und uns küssen konnten. Schon bald waren wir auf Hochzeitsreise im wunderschönen B-Land. Ihr liebe y-Vorname und z-Vorname wollt ja auf die Reise nach C-Land gehen. Dafür wünschen Euch wir als die beiden Brauteltern viel Freude.

Liebe (Ehefrau-Vorname) und liebe (Vornamen der Schwiegereltern des Brautpaars), wie ich gehört habe, hattet ihr auch wie wir damals Probleme bei der Hochzeitvorbereitung. Es war eine schwerere Zeit als heute und man musste sich um vieles selbst kümmern. Doch schließlich haben wir es gemeinsam geschafft und sind nun stolz darauf, was wir gemeinsam erlebt haben. In diesem Sinne hoffe ich auch für unsere Kinder auf eine glückliche Zukunft.

Doch nun bevor es zur Feier kommt, möchte ich Euch liebe Hochzeitsgäste noch darum bitten irgendwann im Laufe des Nachmittags dieses Buch hier (hält gediegen gemachtes Lederbuch mir 40-60 leeren Seiten hoch) mit einen schönen Wunsch oder einer netten Anekdote oder einen Gedicht für die Brautleute zu versehen. Mein Enkel (Sohn, Freund) wird Euch auch mit einer Polaroit-Kamera fotografieren und dann werden wir das Bild auf die andere Seite einkleben.

So haben y-Vorname und z-Vorname eine schöne Erinnerung an den heutigen Tag und die lieben Gäste und ihr könnt, wenn ihr die beiden dann in ein paar Jahren mal besucht im Buch nachschauen, ob sich eure Wünsche erfüllt haben.

Doch nun genug der Vorrede. Hebt bitte alle die Gläser an und stoßt an auf die Brautleute. Wir wünschen Ihnen alles Gute und freuen uns schon auf die Kindtaufe, die wohl bald/demnächst/irgendwann stattfinden wird.

Prost!